Ich bin heute auf ein Video von ScreenJunkies gestoßen worden, in dem Regisseur Robert Minkoff den "Honest Trailer" von TLK kommentiert und mit den ScreenJunkies darüber redet.
Sehr aufschlussreich und interessant! Viel Bekanntes, aber auch Neues



Den Honest Trailer könnt ihr euch hier ansehen:


Was erfahren wir?

  • Robert Minkoff merkt an, dass TLK vermutlich in einer Zeit vor der menschlichen Zivilisation spielt
  • Robert Minkoff kann James Earl Jones ziemlich gut immitieren
  • "Scar" ist einfach ein ziemlich gemeiner Kosename Minkoff zurfolge. Mufasa hat wohl als Kind die Späße etwas zuweit getrieben und so entstand der Name
  • Ess wird über Scars richtigen Namen gesprochen, aber Minkoff kann sich nicht mehr an diesen erinnern (--> Taka aus den six new Adventures)
  • Randy Newman (Komponist vieler Disneyfilmmusiken) kennt zwar Minkoffs Namen nicht, aber er nennt ihn immer "Der Typ, der Mufasa getötet hat" X'D
  • Bei der Entstehung gab es kritische Stimmen, die es nicht gut fanden, dass Mufasa nochmals auftauchte. Sie wollten ihn eher nach seinem Tod ausblenden/Im Schatten versinken lassen, da sie die Szene nicht für angemessen hielten
  • Vor "Hakuna Matata" sollte es ein anderes Lied geben, aber dann wurden die Macher auf den Spruch aufmerksam und wollten ihn unbedingt einarbeiten
  • Timon und Pumbaa sollten ursprünglich "Can you feel the love tonight" singen.
  • Die Bedeutung der Swahili-Worte im Lied "Circle of Life" wird erklärt und wie Lebo M. sie bei einer Probe aufgeschrieben und vorgetragen hat.
  • Die Kimba-Simba-Debatte wird wieder aufgerollt.
  • Die Diskussion um Nalas Vater wird ebenfalls angesprochen.
  • Rob sagt auch nochmals ganz deutlich, dass Mufasa und Scar Brüder sind.